Jueves 23 de Noviembre de 2017
El portal de la papa en Argentina
0%Variación precio
puestos MCBA
  • Intervalos nubosos con lluvia débilBalcarceBuenos Aires, Argentina
    - 23°
  • DespejadoVilla DoloresCórdoba, Argentina
    20° - 35°
  • DespejadoRosarioSanta Fe, Argentina
    13° - 28°
  • DespejadoEstacion UspallataMendoza, Argentina
    - 25°
  • DespejadoCandelariaSan Luis, Argentina
    15° - 33°
  • Intervalos nubososChoele ChoelRío Negro, Argentina
    12° - 29°
  • Intervalos nubososSan Miguel de Tuc.Tucumán, Argentina
    16° - 31°
Ampliar
 Buscador de Noticias
Norte Am. 28/08/2017

Canadá: Drei GM Kartoffelsorten in Kanada zugelassen

In Kanada wurden drei Kartoffelsorten zugelassen, die von einem Unternehmen in Idaho genetisch so manipuliert wurden, dass sie gegen den Krankheitserreger, der die Irische Hungersnot ausgelöst hatte, resistent sind.

Die Kartoffeln seien sowohl für die Umwelt, als auch für den Konsum sicher, das sagten kanadische Behörden Anfang August.

Die Zulassung durch Health Canada und die Canadian Food Inspection Agency bedeutet, dass die J.R. Simplot Co. Kartoffeln nach Kanada importiert und dort verkauft und gepflanzt werden dürfen.

Das Unternehmen sagte, es habe in den letzten Tagen die Zulassungsunterlagen von Health Canada und der Canadian Food Inspection Agency erhalten. Die Health Canada Sprecherin Renelle Briand bestätigte dies am Donnerstag über The Associated Press.

Der Bundesminister sagt, dass das GM Lachs Projekt für P.E.I noch beurteilt werden müsse. "Wir haben keinerlei Bedenken, dass Kartoffeln von J.R. Simplot für den Konsum verkauft werden, sagte Karen McIntyre, Vorsitzende von Health Kanada am 28. Juli in einem Brief an das Unternehmen.

Kanadische Behörden bestätigten in zwei weiteren Briefen am Montag, dass die Kartoffeln gepflanzt und als Viehfutter verwendet werden dürfen. Kartoffeln mit einer mangelhaften Qualität werden in Viehfutter weiterverarbeitet.

Die drei Kartoffelsorten - Russet Burbank, Ranger Russet und Atlantic - wurden am Februar von den U.S. Behörden als zulässig deklariert. Die Bestätigung durch die kanadischen Behörden bedeutet, dass die zwei Nationen die Kartoffeln nun untereinander handeln können. Die Kartoffeln sind resistent gegen den Krankheitserreger, der in der Vergangenheit die Irische Hungersnot ausgelöst hatte.

Die Produktion der ersten Kartoffelgeneration hatte 2015 auf 400 Ackerflächen (162 Hektar) begonnen. 2016 waren es schon 1.000 Ackerflächen (405 Hektar) und in diesem Jahr 6.000 Ackerflächen (2.428 Hektar).

Die Kartoffeln sind nun in 40 Staaten und 4.000 Supermärkten erhältlich, sagte Cole. Bisher wurden 60 Millionen Pfund (27,2 Millionen Kilogramm) verkauft.

"Wir sind mit den Verkäufen in den USA sehr zufrieden und hoffen, dass es so weitergehen wird", sagte er.

Fuente: http://www.freshplaza.de/artikel/12060/Drei-GM-Kartoffelsorten-in-Kanada-zugelassen


Te puede interesar