Holanda: ’’Trotz des niedrigen und stabilen Preises geringer Absatz auf dem Kartoffelmarkt’’ | ARGENPAPA
Lunes 20 de Agosto de 2018
El portal de la papa en Argentina
-7.41%Variación precio
puestos MCBA
  • Intervalos nubososBalcarceBuenos Aires, Argentina
    - 10°
  • Cielos despejadosVilla DoloresCórdoba, Argentina
    - 14°
  • Cielos nubosos con lluvias débilesRosarioSanta Fe, Argentina
    - 13°
  • Cielos despejadosEstacion UspallataMendoza, Argentina
    -8° -
  • Cielos despejadosCandelariaSan Luis, Argentina
    - 15°
  • Cielos despejadosChoele ChoelRío Negro, Argentina
    -1° - 11°
  • Intervalos nubososSan Miguel de Tuc.Tucumán, Argentina
    - 15°
Ampliar
 Buscador de Noticias
Europa 22/01/2018

Holanda: ’’Trotz des niedrigen und stabilen Preises geringer Absatz auf dem Kartoffelmarkt’’

Die Marktlage der Kartoffeln ist nicht sehr positiv. "Diese Wachstumssaison haben wir von Anfang an mit einem Überfluss an Kartoffeln zu tun.

Der Export ist gar nicht schlecht, aber die Volumen auf dem Markt sind riesig. Sie drücken den Preis und den Absatz", schlussfolgert Adrie Kleinjan. 

"Deshalb ist der Markt sehr unstabil. Viele Kartoffeln sind qualitativ normal und das wird sich später in der Saison nur verschlechtern. Der Preis ist niedrig und stabil, dennoch ist der Absatz gering. Der niedrige Export bestimmt dieses Jahr nicht den Preis, sondern vor allem die großen Mengen", fährt Adrie fort. 

"Senegal war ein guter Abnehmer, aber hat jetzt für einige Monate die Grenzen geschlossen. Die restliche Ausfuhr geht nach Afrika, Übersee und in die Karibik. Wir versuchen nach Osteuropa auszuführen, aber das ist mühselig wegen der großen Konkurrenz aus Belgien und Frankreich. Auch fängt bald das ABC-Virus (Afrika zu, Messe Berlijn, Karneval / Ferien), so dass der Markt meistens auch etwas mühseliger ist."

Was könnte eine Belebung verursachen? Adrie: "Dann brauchen wir Absatzgebiete wo wir strukturell die Kartoffeln verkaufen können. Auch ein später Frühling könnte für eine Belebung sorgen, aber nur einige Erzeuger werden einen besseren Preis erhalten. Vorher war Russland ein  guter Abnehmer wenn die Ausfuhr nach Afrika gehapert hat. Man schaut nach neuen Märkten und es gelingt teilweise Zugang zu diesen Märkten zu bekommen, aber es reicht noch nicht um die riesigen Volumen los zu werden."

Fuente: http://www.freshplaza.de/artikel/14891/Trotz-des-niedrigen-und-stabilen-Preises-geringer-Absatz-auf-dem-Kartoffelmarkt


Te puede interesar