Miércoles 17 de Julio de 2019
El portal de la papa en Argentina
0%Variación precio
puestos MCBA
  • Intervalos nubososBalcarceBuenos Aires, Argentina
    - 14°
  • Intervalos nubososVilla DoloresCórdoba, Argentina
    - 24°
  • Intervalos nubososRosarioSanta Fe, Argentina
    - 18°
  • Intervalos nubososEstacion UspallataMendoza, Argentina
    - 17°
  • Intervalos nubososCandelariaSan Luis, Argentina
    - 23°
  • Cielos nubososChoele ChoelRío Negro, Argentina
    - 16°
  • Cielos despejadosSan Miguel de Tuc.Tucumán, Argentina
    - 21°
Ampliar
 Buscador de Noticias
Africa 09/04/2019

Kenia: Kenianische Bauern leiden unter schlechten Saatkartoffel-Importen

Im vergangenen Jahr wurden 78% des gesamten Saatguts, das importiert wurde, abgelehnt. Folglich haben die kenianischen Bauern nun viel zu wenig zertifiziertes Kartoffelsaatgut.

 Der Kenya Plant Health Inspectorate Service (Kephis) hat 221 Tonnen von 282 Tonnen Saatkartoffeln abgelehnt, die in das Land geschifft worden waren. Der Grund: das Saatgut war mit einer schädlichen Bakterienerkrankung infiziert.

Durch den Mangel an qualitativ hochwertigem Saatgut könnte die Kartoffelproduktion sinken, welche in Kenia nach Mais die wichtigste Grundnahrungsmittelproduktion ist.

"Wenn importiertes Saatgut abgelehnt wird, wirkt sich das natürlich auf die Produktion aus und dadurch entsteht ein Unterangebot. Der Trend kann nur aufgehalten werden, wenn wir selber mehr Saatgut herstellen", sagte Dr. Lusike Wasilwa, Wissenschaftlerin bei der Kenia Agriculture Livestock Research Organisation.

Die Regensaison könnte nun jeden Augenblick beginnen und dann wird das Saatgut dringend benötigt. Kenias Nachfrage liegt bei 30.000 Tonnen jährlich, aber das Land produziert selbst nur 6.700 Tonnen Saatkartoffeln. Die meisten Bauern recyceln einen Teil der Ernte aus den vorherigen Saisons und benutzen diese Kartoffeln dann als Saatgut.

Der Grund für das Unterangebot an Kartoffeln im Land ist, dass zu viele Saatkartoffeln mit einer schlechten Qualität gesät werden, Kenia produziert etwa zwei Millionen Tonnen Kartoffeln im Jahr. Allerdings hat das Land laut businessdailyafrica.com das Potential, die Produktion auf bis zu acht Millionen Tonnen zu steigern.

Fuente: https://www.freshplaza.de/article/9084223/kenianische-bauern-leiden-unter-schlechten-saatkartoffel-importen/


Te puede interesar